facebook
 

Goldener Herbst auf der Burg Breuberg

Über 75 Teamerinnen und Teamer des CPA Verbandes nahmen gemeinsam mit den Mitarbeitern der JAJ am Juleica-Ausbildungslehrgang statt. Damit wurde nach zwei jähriger Pause wieder in der DJH Breuberg ein wichtiges Angebot neu installiert, erstmals für alle Verantwortlichen der Adventjugend-Gruppen von ganz Mittelrhein. Im kommenden Jahr ermöglicht die Teilnahme an einem weiteren Wochenende und zwei Ausbildungssonntagen den Erhalt der Juleica mit den erworbenen Knowhow-Bausteinen.

Bei herrlichstem Sonnenschein und warmem Wetter reisten die ersten Verantwortlichen am 30.September gegen 15 Uhr mit vielem Material an und richteten den Frauensaal als Versammlungsraum ganz ansprechend her, damit sich abends bei der Eröffnung alle wohlfühlten.
Nach dem Bezug der Schlafräume und einem Abendessen begannen wir mit einem Vortrag zum Thema Leiterschaft. Mit der Möglichkeit zu ausführlichen Gesprächen oder Spielen, begleitet von leckeren Snacks, klang der erste gemeinsame Abend aus.


Am nächsten Tag gab es morgens interessante Ausführungen zum Thema Lebenswelten der Jugendlichen und Visionen für die Jugendarbeit, nachmittags folgten verschiedene Workshop-Einheiten mit den Schwerpunkten Lounge, Gruppenneugründungen, Projektmanagement, etc.  Abends lernten wir etwas über Gruppenprozesse, was anhand „Außerirdischer Ei-Teilnehmer“ dann praktisch ausprobiert und umgesetzt werden konnte.


Das Ganze erlebte am Vormittag des nächsten Tages in der Gestaltung eines „Flugschutzes“ seinen Abschluss, bevor Referent Martin Wurster zum Thema „Missbrauch erkennen und verhüten“ sein Wissen an alle weitergab.
Am Nachmittag machten alle Teilnehmer drei Stunden lang erlebnispädagogische Gruppenerfahrungen bei den entsprechenden Übungen im Burghof bei strahlendem Sonnenschein (in Shorts und T-Shirt Anfang Oktober!!) und probierten sich im Reflektieren und Anleiten.


Den Tag rundete am Abend das Thema Sicherheitsanforderungen bei Veranstaltungen ab. Mit  einer Gute-Nacht-Geschichte und der Möglichkeit, sich gegenseitig etwas Aufbauendes auf ein auf dem Rücken befestigtes Blatt zu schreiben, konnte jeder, der wollte, den Tag positiv gestärkt beschließen. Bis spät in die Nacht klangen lustige Gesänge durch die Burg und konnte am Lagerfeuer geredet werden.


Nachdem am letzten Tag morgens die Schlafräume geräumt waren, trafen sich die anwesenden CPA-Teilnehmer zu einem Brainstorming zur Gestaltung des Frolas 2012 (= Verbandslager aller CPA-Ortsgruppen in Mittelrhein über Fronleichnam) und einigten sich auf einige Eckpunkte. Die anwesenden Jugendlichen trafen sich zu ihrer JAJ-Landesversammlung , legten neue Arbeits-Schwerpunkte fest und wählten ihren neuen Landesvorstand.
Mit einer praktischen Übung zu Gruppenstundenkonzepten und einem Referat über Mentoring im Unterschied zum Coaching endete der Lehrgang gegen 16 Uhr, nachdem alle die Möglichkeit hatten in einem Feedbackbogen ihre Meinungen und Verbesserungsvorschläge loszuwerden.

Fazit: Wer nicht dabei war, hat viel versäumt: Neues lernen, Altes wiederentdecken, sich mit Kollegen austauschen und für die Aufgaben vor Ort inspirieren lassen.
ABER: Wer will, kann bei den kommenden Ausbildungsangeboten dabei sein!

Ein Bericht von Christel Ewald

Erstellt am 29.11.2011 von Maria Dulewicz